Stadt Oberhausen
 
Ausbildung 2021

Stadt Oberhausen
Oberhausen ist eine moderne Großstadt mit 210.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in der Metropole Ruhr. Die Stadt zeichnet sich durch eine breit gefächerte Wirtschaftsstruktur und vielfältige kulturelle Angebote aus. In der Vergangenheit von einer großen Industrietradition geprägt, hat die Stadt erfolgreich den Strukturwandel eingeleitet. Der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen gehören hier zum Alltag. Die Stadtverwaltung Oberhausen pflegt eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt, Wertschätzung und Chancengleichheit geprägt ist. Wir erwarten von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung somit auch soziale und interkulturelle Kompetenzen.
Die Stadtverwaltung Oberhausen bietet im Jahr 2021 folgendes Berufspraktikum an:

Sozialarbeiter*in / Sozialpädagoge*in (m/w/d) im Berufsanerkennungsjahr (Kompetenzzentrum Suchtberatung)

zum 01. Oktober 2021

 
Bereich 3-4/Gesundheit
Fachbereich 3-4-50/Kompetenzzentrum Suchtberatung

Ihre Aufgaben sind dabei insbesondere:
 
  • Hospitation in allen drei Fachstellen des Kompetenzzentrums (Beratung und Vermittlung, Substitution, Suchtprävention)
  • Information und Beratung über Wirkweisen und Gefahren des Suchtmittelkonsums
  • Intervention bei Alkohol- und Cannabismissbrauch von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Vermittlung in weiterführende Angebote des Suchthilfesystems (Entgiftung, medizinische Rehabilitation, Nachsorge)
  • Unterstützung der Fachstelle Suchtprävention bei der Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Fortbildungen und Projekttagen an Schulen, Ausbildungsbetrieben und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Mitarbeit an konzeptionellen Strukturen/Qualitätsmanagement des Kompetenzzentrums
  • Möglichkeit zur eigenverantwortlichen Entwicklung von Arbeitsmaterialien und Projekten
  • Unterstützung der Fachstelle Substitution bei der Durchführung von niedrigschwelligen Angeboten
  • Organisation und Begleitung von Aktionen zur Öffentlichkeitsarbeit
  • Netzwerkarbeit: Teilnahme an Teamsitzungen, NRW-weiten Arbeitskreisen sowie lokalen Arbeitsgruppen

Die Praktikumsvergütung erfolgt gemäß Tarifvertrag für Praktikantinnen/Praktikanten des öffentlichen Dienstes (TVPöD): zzt. 1.851,21 Euro mtl. (brutto).
 
Bewerbungsschluss: 28.06.2021
 
In den Berufsgruppen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden diese bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.
 
Geeignete Bewerbungen von schwerbehinderten Personen sind ebenfalls erwünscht. Auch Interessentinnen und Interessenten mit Zuwanderungsgeschichte werden ermutigt sich zu bewerben.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Fachbereich Aus- und Fortbildung, Personalentwicklung unter der
Rufnummer 0208 825-3501.